Projekte

Liebe Gartenfreunde,

 

als Vorstand möchten wir für alle Vereinsmitglieder maximale Transparenz. Daher informieren wir hier ausführlich über geplante Projekte und deren Fortschritte:

 


1. Bauvorhaben Pumpenhaus (bereits abgeschlossen)

Unser Pumpenhaus wurde im Jahr 1967 gebaut. Somit ist es also schon ein paar Jahrzehnte alt und wie wir alle wissen, weder zeitgemäß noch sicher. Die Planung gestaltet sich auch schwierig, da einfach Informationen zur gesamten Anlage in den Jahren verloren gegangen sind.

 

Die Hausanlage zur Wasserversorgung Gasthaus bleibt bestehen, da diese derzeit in einem guten Zustand ist.

Die Pumpenanlage der TL 1 bis 3 wird komplett erneuert und mit einer modernen elektronisch gesteuerten Pumpe versehen.

Die gesamte Elektrik wird erneuert. Grund dafür ist:

  • derzeit fehlende Null-Leiter
  • derzeit fehlende FI-Absicherung  sowie
  • neue geltende Verordnungen.

Zusätzlich wird eine Wasserfilteranlage mit automatischer Reinigung verbaut. Diese Filteranlage ist gesetzlich vorgeschrieben, da das Gasthaus Trinkwasserqualität benötigt. Für uns Gärtner bedeutet dies jedoch „KEINE Trinkwasserqualität“, da wir eine Sommerleitung haben.

Dank einer modernen computergesteuerten Anlage ist jetzt die Überwachung der Wassernutzung möglich. Zur Frostsicherheit wird zusätzlich eine neue Heizung verbaut.

 

Wir möchten einerseits um Euer Verständnis bitten, andererseits ist der Umbau seit Jahren beschlossen, geplant und längst überfällig. Gern möchten wir noch darauf hinweisen, dass alle Beteiligten zum Thema Pumpenhaus keine Fachleute sind, trotzdem versuchen wir das bestmöglich für den Verein zu ermöglichen.

 

Durch die Neuwahl des Vorstandes 2021 konnte der Vorstand mit der Planung „Umbau Pumpenhaus“ beginnen. Nach vier Monaten Planungsphase, wurde ein Vertrag mit dem Jenaer Unternehmen „ASI Anlagen, Service, Instandhaltung GmbH“ geschlossen.

 

Nach Prüfung der durch den alten Vorstand vorliegenden Angebote und Unterlagen hatte die ASI mit einem besseren Konzept, einer vereinfachteren Planung und ca. 30% niedrigeren Kosten überzeugt. Am 07.04.2022 war die letzte vor Ort Besichtigung und alle offenen Fragen konnten beantwortet werden.

 

Bauphase 1:

Der Umbau der Wasserversorgungsanlage inkl. Pumpe wurde am 05.05.2022 abgeschlossen.

 

Bauphase 2:

Der Umbau der elektrischen Schaltanlage für das Pumpenhaus ist derzeit noch nicht terminlich fixiert, da es im Moment zu Lieferengpässen bei speziellen Materialien kommt.

 

Der Vorstand und die Firma ASI sind bemüht, die Bauarbeiten und die damit verbundene Wasser- und Stromabschaltung so kurz wie möglich zu halten. Die von der Stromabschaltung betroffenen Gartenfreunde werden noch separat informiert.

 

Wenn Ihr Fragen zu den Projekten habt, könnt Ihr Euch gern jederzeit an uns wenden.

 

Euer   Dieter Birkhahn                                und              Rico Zörner

             Vorstandsvorsitzender                                        Leiter TA1


2. Digitalisierung zur effizienten und gesetzeskonformen Vereinsarbeit

Nur wenn möglichst viele Mitglieder mitmachen und der Kommunikation über E-Mail statt Brief zustimmen, erreichen wir folgende Ziele:

Neue Homepage

  • Einhaltung der Datenschutzgrundverordung (ok)
  • Transparente und umfassende Mitgliederinformation (ok)
  • Informationen für Interessenten mit dem Ziel, stets alle Gärten wirtschaftlich verpachtet zu haben (ok)
  • Archiv aller Meldungen (ok)
  • Digitale Services wie
    • geschützer Mitgliederbereich z.B. für Bildergalerien oder Download unserer digitalen Konzepte (in Vorbereitung)
    • Pachtantrag (verfügbar, hilft Antragsdaten strukturiert zu erfassen)
    • Wasserzählermeldung (bereits online, soll Fehler reduzieren und den Erfassungsaufwand senken)

Office 365 (im Aufbau)

  • Konformität mit den "Grundsätzen des Bundesministeriums der Finanzen zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff" (GoBD >>>), die auch und besonders für Vereine gelten.
  • Effiziente Kommunikation und Arbeit an Dokumenten im Vorstand (bereits erfolgt).

Vereinssoftware (wird bereits angewendet)

  • Korrekte und effiziente Buchführung
  • Fehlerfreie Rechnungslegung basierend auf korrekt gepflegten Stammdaten (da müssen alle Pächter mithelfen)
  • Revisionssicherheit
  • Effiziente Mitgliederkommunikation